Buy GSIS P.E. Kit
from Kukri Online

Login with password:
gsishongkong

Click Here

GSIS Gazette – Ausgabe Nr. 36

20. Januar 2021

HIGHLIGHTS THIS WEEK

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft,

als ich vor einiger Zeit im Rahmen meines Sportunterrichts in einem Badminton-Match das Spiel gegen einen meiner Schüler knapp verloren habe, dachte ich, ´wie gut, dass mein Schüler gewonnen hat`. Es hat dennoch Spaß gemacht und mein Verlust ist unbedeutend gegen die Freude, die mein Schüler über den Gewinn gefühlt hat.

Ich erinnere mich an die Figur des berühmten Donald Duck, der auch manche Niederlage einstecken musste. Dieser schmiss sich dann auf seinen Entenbauch und trommelte heftig mit den Fäusten auf den Boden. Anschließend stand er immer wieder auf, um sich neuen Abenteuern und Widrigkeiten des Lebens zu stellen, seien es ein Streit mit dem Nachbarn, die Aufmüpfigkeit seines Neffen oder eine Auseinandersetzung mit seinem geizigen Onkel Dagobert. 

Aktuell kennen wir einen anderen Donald, der ebenfalls eine empfindliche Niederlage einstecken musste. Es gibt Gewinner und Verlierer, und ein schlechter Verlierer ist im Allgemeinen ziemlich schnell zu identifizieren. Uneinsichtiges Aufbegehren und wildes Um-sich-Schlagen sind seine Erkennungszeichen. Vielleicht hat besagter Donald den Eindruck, dass permanentes  Ignorieren der Tatsache seiner Niederlage ihn sogar stärker erscheinen lasse und als Kämpfer auszeichne. 

"Wirkliche Größe zeigt sich erst in der Niederlage", formulierte Heinrich Mann in seinem Roman "Die kleine Stadt" so trefflich. Und wahre Größe in der Niederlage bedeutet wohl, dem Sieger seinen Erfolg zu gönnen und ihm dazu zu gratulieren.

Erfolg ist ohnehin vergänglich. War man gestern noch der strahlende Sieger, kann man morgen schon der traurige Verlierer sein. So spielt das Leben, im Beruf, in der Liebe, im Sport. Ständig zu siegen ist sehr unwahrscheinlich und würde vielleicht überheblich machen. Verlieren wir andauernd, werden wir mutlos. Es ist daher gut, im Leben einen ausgewogenen Erfahrungsschatz von Siegen und Niederlagen sammeln zu können. Dies ist deshalb gut für uns, weil wir lernen müssen, sowohl mit Sieg als auch mit Niederlagen richtig umzugehen. 

Dieses Schicksal kennen sicherlich auch unsere Schülerinnen und Schüler, die ebenfalls Erfolge und Misserfolge erleiden. Wir möchten sie natürlich zu Siegern machen. Aber aus Siegen allein lernt man nicht, man lernt auch aus den Niederlagen. Um aufzustehen, muss man gefallen sein. In meinen amerikanischen Jahren habe ich gelernt, dass in den USA das Scheitern nicht als Versagen begriffen und mit Verachtung bestraft wird, sondern als Anreiz und Chance zum Neuanfang. So bietet auch jeder Schultag eine Chance für einen Neuanfang, um aus einem guten Verlierer möglicherweise ein strahlender und hoffentlich auch guter Sieger zu werden.

Der oben erwähnte Donald als schlechter Verlierer fällt sicherlich nicht in die Kategorie desjenigen, dessen Aufstehen wir uns vorstellen wollen, denn wer nicht aus Fehlern lernen möchte, muss die Konsequenzen verantworten.

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende.

Ulrich Weghoff
Schulleiter
Email


Einwilligung für Bildmaterial (Media Consent Form)
Studienberatung: Events (extern)
Samstag, 23. Jan: Vortrag von Simon Misso-Veness bei der SCMP Online-Konferenz “The Future of Education”

Deutscher Internationaler Zweig

Kindergarten

Neuigkeiten und Mitteilungen der Abteilungen

Diese Woche nicht vorhanden.

Grundschule

Liebe Eltern

Fasching

Nächste Woche werden wir Fasching auf dem Peak Campus feiern. Dies wird während der Pausenzeiten geschehen.

An unserem Pok Fu Lam Campus wird der Klassenlehrerin einen Tag auswählen und Sie auf dem Laufenden halten, an welchem Tag dieses große Fest gefeiert wird.

Falls Sie den Fasching nicht kennen - hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Wir würden uns freuen, wenn alle Kinder im Kostüm kommen. Obwohl das Thema frei ist, bitten wir Sie, Ihre Kinder nicht als Soldaten verkleidet zu schicken und/oder Spielzeugwaffen mitzubringen. Auch Rollschuhe, Stöckelschuhe oder andere Outdoor-Geräte sollten nicht mit in die Schule gebracht werden.

Zeugnisse K03/K04

Nächste Woche endet das erste Semester. Die Klassen K03 und K04 werden ihre Zeugnisse erhalten.

Alle K04-Klassen sind am Freitag, 29. Januar in der Schule und bringen an diesem Tag ihre Zeugnisse mit nach Hause. Die K03-Klassen erhalten ihre Zeugnisse in der folgenden Woche am Dienstag, wenn sie in der Schule sind.

Anmeldung Elternworkshop

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir am Mittwoch, den 3. Februar von 12:30-2:00 Uhr (Lunch and Learn) einen Elternworkshop via Zoom veranstalten werden. Bitte registrieren Sie sich HIER bis Freitag, 29. Januar, wenn Sie teilnehmen möchten.

Der Workshop trägt den Titel "What To Do When Your Child Is Upset" und wird von Odette Umali geleitet. Frau Umali ist die Gründerin von Gordon Parenting und eine zertifizierte Parent Effectiveness Training (P.E.T.) Instruktorin. Sie können mehr erfahren unter https://gordonparenting.com/ und Sie können sich das Poster für diese Veranstaltung ansehen.  

Diejenigen, die sich anmelden, bekommen am Montag, den 1. Februar, den Zoom-Link und das Handout zugeschickt. 

Wir hoffen, dass Sie diese Gelegenheit nutzen können, um zu lernen, zu wachsen und als Eltern im neuen Jahr ermutigt zu werden! 

Im Namen von Alexandra Neumann-Hillebrand und des Beratungsteams

Priska Erni
Leiterin der Deutschen Grundschule
Email
Inga Riedel-Narayan
Stellv. Leiterin der Deutschen Grundschule
Email

Neuigkeiten und Mitteilungen der Abteilungen

Diese Woche nicht vorhanden.

Sekundarstufe

Informationen zu den Halbjahreszeugnissen

Liebe Eltern,

am 29.01. bzw. an einem der folgenden Präsenztage erhalten Ihre Kinder die Zeugnisse über das erste Schulhalbjahr 2020/21. Die erzielten Ergebnisse spiegeln den Durchschnitt der schriftlichen und mündlichen Leistungen im gesamten Halbjahr wider.

Über die Noten hinaus sind in den Zeugnissen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 auch Informationen zur Arbeitshaltung und Leistungsbereitschaft sowie zu Sozialkompetenzen wie Teamfähigkeit und Verhalten in der Klasse enthalten. Diese Informationen wurden bisher in Zeugnisbemerkungen dargestellt. Ab diesem Schuljahr sind stattdessen die Schülerbeobachtungsbögen, die Sie aus den vergangenen Schuljahren bereits kennen, Bestandteil der Zeugnisse.

Die Rückmeldungen zum Leistungsstand Ihres Kindes geben hoffentlich Grund zur Freude. Sollte es aber auch Anlass zur Sorge geben, da Ihr Kind in einem oder mehreren Fächern schwache Leistungen zeigt, nehmen Sie bitte Kontakt mit der jeweiligen Fachlehrkraft auf, falls noch nicht geschehen. Auch unser Unterstützungsteam – Frau Rötsch (Förderlehrerin / SRoetsch@gsis.edu.hk) und Frau Dellinger (Schulsozialpädagogin / JDellinger@gsis.edu.hk) – steht gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Informationen zu den Klassenarbeiten in den modernen Fremdsprachen

Liebe Eltern,

da die Kultusministerkonferenz sowohl für den mittleren Schulabschluss als auch das Abitur eine Kommunikationsprüfung als möglichen Teil der Prüfungen beschlossen hat, möchten die Fachschaften Englisch und Französisch Sie darüber informieren, dass - im Sinne einer Stärkung der mündlichen Kompetenzen - im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2020/21 eine schriftliche Klassenarbeit durch eine mündliche Kommunikationsprüfung ersetzt werden wird.

Betroffen sind folgende Klassen:

  • Englisch: K06 und K08
  • Französisch: K07 und K09

Die Prüfung besteht aus einem monologischen und einem dialogischen Teil und wird in Zweier- oder Dreiergruppen durchgeführt. Die Themen der Prüfung beziehen sich auf die Unterrichtsinhalte. Die Bewertung erfolgt auf der Basis von standardisierten Bewertungsbögen und wird durch ein Prüferteam aus zwei Fachlehrkräften vorgenommen. Selbstverständlich werden die Schülerinnen und Schüler vorher im Unterricht auf das neue Prüfungsformat vorbereitet.

Für Rückfragen stehen Ihnen die jeweiligen Fachschaftsleiterinnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Frau Wagner (Englisch / JWagner@gsis.edu.hk) und

Frau Zhang-Preis (Französisch / KZhang-Preis@gsis.edu.hk)

Wiebke Langer
Leiterin der Deutschen Sekundarstufe
Email


Neuigkeiten und Mitteilungen der Abteilungen

Diese Woche nicht vorhanden.

Englischer Internationaler Zweig

Von der Zweigleitung

Liebe Eltern,

es war wunderbar, in dieser Woche einige Gruppen von Schülerinnen und Schülern wieder in der Schule begrüßen zu dürfen, während wir uns weiterhin mit den anhaltenden Restriktionen auseinandersetzen, die die Ausbreitung dieses zunehmend virulenten Virus minimieren sollen. Das Jahr scheint mit echter Hoffnung begonnen zu haben, getragen von den Nachrichten über den Impfstoff, der beginnt, die Menschen zu erreichen, die er erreichen muss; ich bin sicher, dass wir uns alle auf ähnliche Nachrichten in Hongkong sehr bald freuen.

Als Schule sind wir den leitenden Mitrbeiterinnen und Mitarbeitern sehr dankbar, die täglich den Unterricht umdisponiert haben, um eine reibungslose, gestaffelte Rückkehr zu gewährleisten, die allen Vorschriften entspricht; danken wollen wir zudem unserem Hilfspersonal, das eine sichere Umgebung für das Lernen vorbereitet und aufrechterhalten hat, und unseren Lehrkräften, die weiterhin in einem ungewohnten Medium arbeiten, dies aber mit Engagement, Energie und Optimismus tun. Die Schülerinnen und Schüler, mit denen ich gesprochen habe, haben sich gefreut, in die Schule zurückzukehren, und es herrscht ein echtes Gefühl der Dankbarkeit und des Verständnisses unter ihnen. Wir werden weiterhin alles tun, was wir als Gemeinschaft tun können, damit wir in diesen Tagen der Einschränkung die besten Möglichkeiten für alle bieten.

Digitale Sicherheit

Die meisten Schülerinnen und Schüler gedeihen in sozialer Interaktion, besonders beim Lernen, und Social-Media-Plattformen können dieses Defizit ausgleichen, besonders wenn Schulen geschlossen sind und Kinder stärker isoliert sein können. Ohne Zurückhaltung oder Anleitung jonglieren junge Menschen schnell eine Reihe von gleichzeitigen Chats, Threads und Posts, während sie mit Schularbeiten beschäftigt sind, die bereits für sich ein Google Meet, gemeinsame Dokumente, das Hochladen, Herunterladen und den Zugriff auf Websites erfordern können. Junge Menschen befinden sich potenziell in einem gefährdeten Bereich und die Versuchungen sind groß.

Wir alle wissen, dass die meisten jungen Menschen Facebook verlassen , sobald ihre Eltern dort ein Konto haben, aber wussten Sie, dass die Altersgrenze für die Einrichtung eines Kontos bei 13 Jahren liegt? Das gilt auch für Snapchat, TikTok, Instagram und Discord, während es für WhatsApp bei 16 liegt. Dafür gibt es einen Grund. Die Interaktion mit sozialen Medien erfordert andere Regeln, die erlernt werden müssen, um Abhängigkeit, Angst oder Not zu vermeiden, da diese Fähigkeiten nicht angeboren sind, auch nicht für Digital Natives. Das Setzen von Grenzen für Online-Aktivitäten durch "Verhandlungen", das Besprechen von digitaler Sicherheit, die Verwendung von Filtersoftware oder Apps, die die Bildschirmzeit begrenzen, sowie das Vorleben unseres eigenen Online-Verhaltens werden den Schülerinnen und Schülern helfen, ihre Interaktionen zu steuern und auf ihr Wohlbefinden zu achten.

Kritisches Denken

In den letzten Jahren haben wir die sozialen und politischen Auswirkungen eines als Waffe genutzten Newsfeed und einer eklatanten Missachtung der Wahrheit im Streben nach Macht gesehen. In seinem faszinierenden Buch "Democracy Hacked" (2018) hebt Martin Moore hervor, dass wir stillschweigend akzeptieren, dass "Tech-Plattformen wie Google und Facebook, die für bestimmte Aufgaben wie die Suche im Internet oder die Verbindung mit Freunden gebaut wurden, inzwischen so viele andere Aufgaben übernehmen – einschließlich grundlegender staatsbürgerlicher Funktionen wie die Information der Menschen über ihre Wahl, die Übermittlung von Nachrichten und das Verleihen einer öffentlichen Stimme". In dieser virtuellen Landschaft wird es immer wichtiger, kritisches Denken zu entwickeln, explizit zu lehren, wie man zwischen Wahrheit und Fiktion unterscheidet oder wann Informationen, die unsere Entscheidungen beeinflussen, vor unseren Augen manipuliert werden. Wir alle begegnen dem in unserem täglichen Leben, wenn Meinungen oder Eindrücke durch soziale Medien zu einer imaginären Realität angefacht werden.

Wir lehren unsere Schülerinnen und Schüler "digitale Staatsbürgerschaft" und wir versuchen auch,  Ihnen kritisches Denken zuvermitteln sowie akademische Ehrlichkeit in einer Reihe von Bereichen anzuerkennen, insbesondere in ihrer Interaktion mit Medien von Dritten. Dies geschieht expliziter, wenn die Schülerinnen und Schüler die Schule durchlaufen und ihre kognitiven Fähigkeiten entwickeln; die IBDP-Schüler belegen einen Kurs über Erkenntnistheorie oder Wissenstheorie als Teil ihres IB. In Anbetracht der Ereignisse der letzten Jahre könnte man argumentieren, dass eine der größten Herausforderungen für moderne Demokratien die Erkenntnistheorie ist, d.h. das Bewusstsein und das Verständnis dafür, wie wir wissen, was wir wissen, anstatt nur Inhalte zu konsumieren; die Entwicklung einer kritischen Denkweise, die Informationen nicht einfach akzeptiert, weil sie auf unserem Bildschirm erscheinen, ist ein wesentliches Merkmal unseres Lebenswerkzeugs.

SCMP Conversations: Future of Education, 12.00 Uhr, Samstag 23. Januar

Morgen früh werde ich an diesem Online Forum teilnehmen, zusammen mit zwei weiteren Mitgliedern Hongkonger Schulleitungen. Im Forum werden wir diskutieren, wie wir versuchen, ein Gleichgewicht zwischen ganzheitlicher Bildung und akademischer Leistung zu erreichen. Wenn Sie möchten, kommen Sie gerne dazu.

Mit den besten Wünschen

Simon Misso-Veness
Stellv. Schulleiter / Leiter des Englischen Internationalen Zweiges
Email


Kindergarten

Neuigkeiten und Mitteilungen der Abteilungen

Diese Woche nicht vorhanden.

Grundschule

Liebe Eltern,

Neue Lehrerinnen und Lehrer

Das EPD freut sich über einen Neuzugang im Sport (PE)-Team. Wie bereits im Dezember angekündigt, wird Andrew Champion die sportliche Leitung inkl. Sport-ECAs übernehmen. Somit mussten wir in Teilzeit Ersatz für ihn finden. Jamie Tsung wird diese Stelle bis zum Ende des Schuljahres übernehmen. Jamie hat einen "Bachelor of Science" in "Sports Coaching Sciences" der University of Worcester und hat seine Lehrerausbildung (PGCE) an der University of Sunderland abgeschlossen. Er hat bereits Erfahrung als Vertretungslehrer an der CIS und FSIS sowie Erfahrung im Unterrichten an der Hong Kong University Space und als Coach für eine Rugby-Jugendmannschaft. Jamie ist Mitglied der Hong Kong Rugby Union. Wir freuen uns sehr, so einen erfahrenen Kollegen in unserem EPD-Team zu haben.

Zeugnisse

Im Frühjahr 2018 haben wir unsere Zeugnisvergabe verändert und einen neuen Prozess im Herbst 2018 eingeführt. Vor dieser Zeit hat das EPD zweimal pro Schuljahr Zeugnisse ausgegeben. In den letzten zwei Jahren waren es drei Zeugnisse pro Schuljahr. Es ist uns wichtig, Informationen mit den Eltern zu teilen, wir sind aber zu dem Schluss gekommen, dass drei Zeugnisse pro Schuljahr nicht nötig sind. Wir werden weiterhin Ziele setzen und die Kinder dabei unterstützen, diese zu erreichen, wie es dem natürlichen Lernprozess entspricht. Diese Ziele werden für den Unterricht dokumentiert und mit den Eltern während der Elternsprechtage im März besprochen, anstatt ein Zeugnis vor den Osterferien herauszugeben. Im Juni werden wir weiterhin das vollständige Jahresendzeugnis ausgeben.

Fasching

In der nächsten Woche werden wir auf dem Peak-Campus Fasching feiern. Dies wird während der Pausenzeiten geschehen. Auf unserem Campus in Pok Fu Lam werden die Lehrerinnen und Lehrer unseres Year 1 ihre eigenen Faschingsfeiern mit den Kindern planen. Wenn Sie neu an der GSIS sind, finden Sie Informationen zum Fasching hier.

Dies ist eine tolle Gelegenheit für Kinder, in Kostümen zur Schule zu kommen. Obwohl das Thema frei gewählt werden darf, bitten wir Sie, Ihre Kinder nicht als Soldaten verkleidet zu schicken und/oder Spielzeugwaffen mitzubringen. Rollschuhe, Stöckelschuhe oder andere Outdoor-Ausrüstung sollten ebenfalls nicht mit in die Schule gebracht werden.

Anmeldung zum Eltern-Workshop

Wir freuen uns auf den "Parent Effectiveness Training Workshop" am Mittwoch, 3. Februar, 12.30–14.00 Uhr ("Lunch and Learn") über Zoom. Bitte melden Sie sich HIER bis Freitag, 29. Januar an, wenn Sie am Workshop teilnehmen möchten.

Der Workshop wird von Odette Umali unter dem Thema “What To Do When Your Child Is Upset” geleitet. Frau Umali ist Gründerin von Gordon Parenting und ausgebildeter Coach im Bereich "Parent Effectiveness Training (P.E.T.)". Mehr Informationen finden Sie hier https://gordonparenting.com/ und es gibt ebenfalls ein Poster der Veranstaltung.

Diejenigen, die sich anmelden, erhalten am Montag, 1. Februar, den Zoom-Link und das Handout.

Wir hoffen, dass dieser Workshop viele Möglichkeiten und Anregungen für Sie bietet, sodass Sie sich im neuen Jahr als Eltern bestmöglich unterstützt fühlen!

Sollten Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne bei unserer Organisatorin des Workshops, Frau Paige Marquard - PMarquard@gsis.edu.hk.

Kim Cunningham
Leiterin der Englischen Grundschule
Email
Donna Morley
Stellv. Leiterin der Englischen Grundschule
Email

Neuigkeiten und Mitteilungen der Abteilungen

Diese Woche nicht vorhanden.

Sekundarstufe

Neuigkeiten und Mitteilungen der Abteilungen

Diese Woche nicht vorhanden.

TOP